Zum einen ist Berufung das Von-Gott-angesprochen-Werden: Gott wendet sich ganz persönlich an mich. Zum anderen ist damit eine bestimmte Aufgabe oder Lebensform gemeint. Berufung ist demnach der Ruf Gottes und die Antwort des Menschen.

Ich kann meine eigene Berufung entdecken, wenn ich zum Hören bereit bin, wenn ich Gottes rufendes Wort wahrnehme und wenn ich um das Verstehen dieser Worte ringe. So kann ich zu einer Entscheidung kommen, die eine Antwort auf den Ruf Gottes ist. Es gilt, der eigenen Berufung nachzuspüren und zu entdecken, was Gott mit mir - mit mir ganz persönlich - vorhat. Wer sich immer wieder neu auf Gott einlässt und diesen Fragen nachgeht, der wird auch auf Antworten stoßen, die die eigene Berufung ermöglichen und tragen.

Ausbildung einer Schwester vom hl. Petrus Claver

Die Ordensausbildung ist ein stufenweiser Weg, der von dem Augenblick an beginnt, in dem die betreffende Person den Ruf Gottes erkennt und sich entschließt ihm zu folgen.

Die Kandidatin - Ein junges Mädchen, das sich vom Charisma unseres Institutes angezogen fühlt, wird auf dem Weg der Berufsentscheidung durch Korrespondenz, persönliche Begegnungen, Tage der Einkehr, der Meditation usw. begleitet und weitergeführt.

Die Postulantin - Die Dauer des Ausbildungsweges der Postulantin liegt zwischen sechs Monaten und zwei Jahren. Sie erhält eine Ausbildung auf menschlicher und christlicher Ebene, durch die sie zur Selbsterkenntnis, zum Wachstum und zur Reifung ihrer eigenen Berufung, und zur Hingabe an Christus geführt wird.

Die Novizin - In einem Zeitraum von zwei Jahren wird die Novizin angeleitet zur Betrachtung des Geheimnisses Christi, zum Meditieren der Heiligen Schrift, zur Kenntnis der Spiritualität und des Charismas des Institutes usw. Das Noviziat begünstigt die Zeiten der Stille, des Gebetes und hilft eine persönliche Liebe zu Jesus Christus zu entwickeln. Im zweiten Jahr übt sich die Novizin zwei Monate lang in der apostolischen Tätigkeit.

Die Juniorin - Der Ausbildungsweg einer Schwester, die die Ordens-gelübde abgelegt hat, liegt in der Dauer von sechs bis zu neun Jahren. Der Hauptzweck des Juniorats ist es, zu gewährleisten, dass die Schwester tiefer in die Heilsbotschaft Christi eindringt und immer fähiger wird, sie anderen zu vermitteln. Mit den ewigen Gelübden gehört die Schwester voll und ganz unserer Ordensfamilie an.

Ständige Weiterbildung - Die Aufgabe der ständigen Bekehrung zu Christus hin, der Vertiefung der Selbsthingabe und der kreativen Entfaltung des Charismas dauert das ganze Leben lang.

 

Kreuzweg

Missionsrosenkranz

Verbreitung des Glaubens

Gebetsanliegen

Gründerin

Patron       

Projekte              

Kinder

Hl. Messe

Messbund

Weg in die Gemeinschaft

Aus der Gemeinschaft


Missionsschwestern
v.hl.Petrus Claver

Billerstr. 20
86154 Augsburg

Tel: 0821-414077
srs.claver@gmail.com